Archiv 2012

 

Innovationspreis 2012 für Woodi das individuelle Holzbrett

 

Die Preisverleihung der Innovations- und Sonderpreise 2012 für das Wirtschafts-Kompetenzfeld „HANDWERK“ im Steirischen Vulkanland fand am Mittwoch, den 12.12.2012 beim BIO Amplatz, Biologischer Gemüseanbau Obergroßau 112, 8261 Sinabelkirchen) statt.

 

Die Beteiligung am Innovationswettbewerb 2012 des Steirischen Vulkanlandes war wieder sehr hoch. Es wurden 41 hochqualitative Konzepte & Projekte in den Kategorien Handwerk (15), Kulinarik (10) und Lebenskraft (16) eingereicht. Auf Grund der Vielfalt und Qualität der Einreichungen sind die Entscheidungen der Jury erst nach intensiven Diskussionen gefallen.

 

Woodi das individuelle Holzbrett erreichte den 3. Platz in der Kategorie Handwerk. Peter Troißinger jun. und Erich Groß "Wir freuen uns, Woodi ist ein Stück modernes österreichisches Handwerk mit Design und Funktion.

Über Woodi

Woodi das Design Holzbrett mit Funktion

http://malerwinkel.at/uploads/pics/Innovationspreis_2012_01.jpg

Foto Apolt & Schmidt Roman

 

 

 

 

Der Weg zur internationalen Spitze

 

Halrald Fargel & Peter Troißinger jun.

Er ist 26, und schon weit über die Steiermark hinaus bekannt, gehört doch Peter Troißinger zu jener Riege heimischer Köche, die mit Ehrgeiz und großem Talent an ihren Vorstellungen von zeitgemäßer Küche arbeiten. Nachdem Peter Troißinger den nationalen Bewerb der jungen Köche in Salzburg-Klessheim, den Jeunes Chefs Concours souverän gewann, vertrat er Österreich bei der internationalen Auflage dieses Bewerbes dem Confrérie de la Chaine in Berlin.

Troißinger belegte unter 22 Vertretern aus allen Kontinenten den vierten Platz, der französische Juror beglück­wünsch­te ihn zu seiner Arbeitsweise und fachlichen Kompetenz.

 

Veröffentlicht am Montag, 01. Oktober 2012  Zach Sandra Süd Ostjournal

 

Halrald Fargel & Peter Troißinger jun.

 

 

 

 

Kochen in der Oberliga

Der Hatzendorfer Küchenmeister Peter Troißinger vertritt Österreich beim wichtigsten internationalen Bewerb junger Köche in Berlin.

 

Den nationalen Bewerb, den Jeunes Chefs Concours 2012 in Salzburg-Klessheim, hat Küchenmeister Peter Troißinger junior aus Hatzendorf im vergangenen April souverän gewonnen.

 

Ziel des von der Confrérie de la Chaîne des Rôtisseurs veranstalteten Bewerbs war nicht zuletzt, einen würdigen Vertreter für den internationalen Bewerb in Berlin zu küren. Dieser, der Concours International des Jeunes Chefs Rôtisseurs, findet morgen, Freitag, in der Berliner Industrie- und Handelskammer statt. Teilnehmen werden insgesamt 22 Landessieger aus der ganzen Welt, darunter auch Australier, Indonesier, Kanadier und Südafrikaner.

 

"Es wird nicht einfach werden, immerhin ist dort die internationale Oberliga der jungen Köche vertreten, aber ich gehe mit guten Erwartungen in den Bewerb", meint Troißinger, der unter anderem bei der Berufsolympiade in Japan 2007 internationale Wettbewerbserfahrung sammeln konnte und außerdem jüngster Global Master Chef ist.

 

Beruflich ist der 26-Jährige seit drei Jahren im österreichischen Gastro-Olymp, dem Restaurant Steirereck in Wien, tätig. Der Sohn des Hatzendorfer Malerwinkl-Ehepaars Gabriele und Peter Troißinger, der seine Lehrjahre bei Haubenkoch Hans Peter Fink absolvierte, hat mit der regionalen Küche seine eigene Linie gefunden, die er unter anderem in einem 500 Quadratmeter großen Gemüsegarten voller alter Gemüsesorten auslebt.

 

Dieses Hobby, das ihn oft mit ungewöhnlichen Zutaten experimentieren lässt, könnte ihm auch heute in Berlin zugutekommen. Dort ist nämlich aus einem zuvor unbekannten Warenkorb ein dreigängiges Menü zu bereiten, das von einer internationalen Jury aus Profiköchen bewertet wird. Mit der Teilnahme sicher ist Troißinger jedenfalls die feierliche Aufnahme in die renommierte - seit dem 13. Jahrhundert bestehenden - Confrérie de la Chaîne des Rôtisseurs.

 

REGINA TRUMMER Kleine Zeitung 12.09.2012

http://malerwinkel.at/typo3temp/pics/bb0599c35c.jpg

Peter Troißinger junior tritt heute in Berlin gegen 21 ausgewählte Kollegen an

(Foto privat)

 

 

 

New York im kreativen Dialog mit Hatzendorf

 

http://malerwinkel.at/uploads/pics/Spahn_01.jpg

"Keinesfalls sollen meine Bilder Dekoration sein und zur Tapete passen!", erhebt der Wiener Wolfgang Spahn bei der Eröffnung seiner Vernissage "New York" im Malerwinkl in Hatzendorf den künstlerischen Anspruch.

Spahn fotografierte New York vor 9/11 und brachte die Bilder collagenartig mit Bildern über wichtige Künstler, Kreative und Tänzer in Kontext. Wilde Pinselstriche geben den Bildern ein fantastisches Wesen. Der Präsident der steirischen Berufsvereinigung der Künstler, Franz Wieser, fiel der rote Kopf in den Bildern auf: "Der rote Kopf erscheint wie ein Selbstporträt. Der Maler scheint sein eigener Betrachter zu sein.

 

Foto: Gastgeber Peter Troißinger (r.) mit Wolfgang Spahn (M.), Vize-Bgm. Rupert Spörk und Franz Wieser (2.v.l.).

 

Woche 12.09.2012 von Daniela Gether

 

 

 

Im Zeichen des Wassermannes

 

http://malerwinkel.at/typo3temp/pics/819cb3417c.jpg

Auf den Rosenberg bei St. Peter am Ottersbach luden die sieben Eruptionswinzer ins Weingut Ploder zu einem Weinfest, das im Zeichen des Fortschrittes im Weinbau stand. Präsentiert wurden Weine aus der Klassikreihe, Eruptionsweine und Weine der Jahrgänge 1999 bis 2005.

Im Zeitalter des Wassermannes wollen auch die Eruptionswinzer Veränderungen und Fortschritt in ihren Betrieben zeigen. „Wir haben viele Ideen, wie eine Energievision, den Bioweinbau und neue wissenschaftliche Erkenntnisse über Boden und Umwelt, die die Eruptionswinzer in den Weinbau einfließen lassen werden. Der Weinbau ist im Fortschritt begriffen. Das steht für uns an vorderster Stelle“, betonte Franz Hutter, Obmann der Eruptionswinzer.

 

Das Eruptionsfest bot den Winzern eine Bühne, auf der sie ihre Vorstellungen über die Arbeit im Weingarten und im Keller präsentieren konnten. Erkennbar sind Eruptionsweine an der speziellen Flasche, an deren Hals ein „E“ angebracht ist.

 

Für die Speisen beim Fest auf dem Rosenberg sorgten der Hatzendorfer Spitzenkoch Peter Troißinger und das Team Scharfy. Die musikalische Umrahmung des Eruptionsfestes kam von Calim.

 

Unter den Gästen waren auch Landwirtschaftskammerpräsident Gerhard Wlodkowski und der Landtagsabgeordnete Josef Ober

Dienstag, 04. September 2012  Kleine Zeitung Südoststeiermark Foto Schleich

 

 

 

"Liebes Leben!" auf CD

 

Auf ihrer „In Vino Veritas Tour“ präsentierte die Gruppe CALiM im Rahmen eines kulinarischen Gartenfestes beim Malerwinkl in Hatzendorf ihre dritte CD mit dem Titel „Liebes Leben!“.

Auf ihrer "In Vino Veritas Tour" präsentierte die Gruppe CALiM im Rahmen eines kulinarischen Gartenfestes im Gasthaus Malerwinkl in Hatzendorf ihre dritte CD mit dem Titel "Liebes Leben!". Die Band tourt mit ihrem eigenwilligen italo-österreichischen Pop-Sound bis Ende Dezember durch die Steiermark.

 

. Die Gruppe CALiM setzt sich aus den Musikern Christopher Reicho, Gerhard Reicho, Manfred Temmel, Bernhard Wimmer und der Sängerin Sigrid Spörk zusammen.

 

23.07.2012 um 22:30 Uhr Kleine Zeitung Foto Schleich

 

 

 

Große Jungköche

 

http://malerwinkel.at/typo3temp/pics/6742eb9cdd.jpg

Zwölf Zweier-Teams aus der Steiermark, Salzburg, Tirol und Oberösterreich stellten im Rahmen des „Big Cooking Contest“ in der Landesberufsschule Aigen im Ennstal ihr Können unter Beweis. Mit den Zutaten eines bereitgestellten Warenkorbes war innerhalb einer halben Stunde ein Menü zu komponieren.

Den ausgezeichneten zweiten Platz hinter dem Tiroler Team errangen Dominik Domittner und Patrizia Pracher vom Team Wirtshaus Malerwinkl in Hatzendorf.

 

Kleine Zeitung vom Dienstag, 08. Mai 2012  Südoststeier

 

 

 

Gartenfreunde aus Keramik

 

http://malerwinkel.at/uploads/pics/Pack.jpgFoto © Johann Schleich Kleine Zeitung 05.04.2012, 20:17 Uhr

HATZENDORF. Im Gasthaus Malerwinkl in Hatzendorf wurde von Bürgermeister Walter Wiesler und Künstlerwirt Peter Troißinger die Ausstellung "Gartenfreunde" mit Keramikskulpturen von Stefan Pack eröffnet. Es handelt sich bei diesen um Arbeiten mit stark reduzierten Körperformen und um Masken, die zu Überlegungen anregen, was sich hinter diesen versteckt hält.

Immer wieder verbindet Pack seine keramischen Arbeiten auch mit anderen Materialien wie Metall und Holz. Stefan Pack ist Absolvent der Keramikausbildungsstätte Stoob und absolviert derzeit an der Universität das Masterstudium Bildungswissenschaften. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 24. Juni

 

 

 

Masken und Menschenfiguren sind Blickfang der Ausstellung von Stefan Pack

 

http://malerwinkel.at/typo3temp/pics/c14ea955eb.jpgFoto: Waltraud Wachmann

Der Künstler Stefan Pack zeigt Skulpturen im Malerwinkl in Hatzendorf.

 

Der ausgebildete Keramiker stellt Masken und Menschen in den Mittelpunkt seines Schaffens, wobei er es dem Betrachter überlässt, seine mit Fantasie gestalteten Figuren als Beschützer oder als Wächter zu sehen.

In seiner Arbeit bevorzugt Pack, der in der Landesfachschule für Keramik und Kachelofenbau in Stoob ausgebildet wurde, einen Materialmix aus Metall, Holz und Keramik. Zur Vernissage, bei der Hausherr Troißinger die einführenden Worte sprach, kam auch Bürgermeister Walter Wiesler. Die Ausstellung ist bis 24. Juni 2012 zu besichtigen.

 

von Waltraud Wachmann aus Fürstenfeld | am 03.04.2012| Woche